Unser Guru

 

„Wenn Deine Sehnsucht auf das offene Herz eines authentischen Gurus trifft, hat sich in Wirklichkeit bereits Deine Befreiung ereignet. Es mag noch ein langer Weg vor Dir liegen, aber es ist im Inneren bereits vollzogen. Der Guru ist jemand, der Deinen heiligen Drang zur Befreiung verkörpert. In der Gegenwart des Gurus ist es Dir unmöglich zu vergessen, dass Dein Leben einen Sinn hat. Dein Guru ist im Grund einfach nur jemand, der sein Herz immer und immer für Deine tiefste Sehnsucht offen hält. Im Grund ist er die offene Weite und Präsenz Deines eigenen Herzens.“

Geburtstag Sebastian

„Aber längst haben wir begriffen, dass kein Weg zu Gott führt, weil Gott uns näher ist als unsere eigene Haut. Wir leben in Gott und Gott lebt in uns. Wir haben begriffen: Wir sind nicht von Gott getrennt. Und somit wissen wir auch wer wir sind. Die Reise zu Gott ist beendet.“

Sebastian_8_2015

 

„Dein einzigartiges Herz hat kein Interesse daran, dass Du einfach nur bist und bleibst was Du bist. Dieses Herz schlägt dafür, dass Du Dich entwickelst und dafür, dass Du der Sehnsucht folgst, die Dich aus der Zukunft ruft – unendlich. Dieses einzigartige Herz ist Gottes Gelegenheit sich selbst zu entwickeln. Dieses Herz lässt sich auf Dauer nicht befriedigen. Kaum hat es sich in der Tiefe selbst erfahren, begehrt aus eben dieser Tiefe eine Sehnsucht nach noch mehr Tiefe auf: Nach umfassenderer Verbundenheit, mehr Fürsorge und wirklich nach Fortschritt in allen Bereichen des Lebens. Dein Herz schlägt über 100.000-mal am Tag. Verstehst Du: Es pocht! Und zwar damit Du Dich bewegst. Damit Du erkennst, dass das Schicksal dieser Erde in Deinen Händen liegt. Wenn Du mir von der Größe Deiner Probleme erzählst, dann richte ich einfach meine glasklare und zärtliche Aufmerksamkeit auf Dein pochendes Herz. Dieses Herz umarmt und transformiert jedes Problem. Dieses Herz ist Eros. Biete es dar – das tiefe Pochen.“

„Mein Leben als Guru wird jeden Tag hinterfragt – manchmal offen und respektvoll, manchmal hässlich und verletzend. Und auch meine Schüler müssen sich immer wieder diesen Fragen stellen, ob das nicht riskant sei. Nun, die Erfahrung glücklicher Menschen ist total einfach: Das Leben ist entweder ein Abenteuer oder es ist gar nicht. Denn Gott scheint die Angewohnheit zu haben, gerade denjenigen am tiefsten ins Herz zu greifen, die ihre Sehnsucht nach dem Absoluten, Ewigen und Unsterblichen wahrhaftig leben – wie ein Abenteuer: Ein Abenteuer ist laut Definition eine risikoreiche Unternehmung oder auch ein Erlebnis, das sich stark vom Alltag unterscheidet. Ein Verlassen des gewohnten Umfeldes und des sozialen Netzwerkes, um etwas zu unternehmen, was interessant, faszinierend zu sein verspricht und bei dem der Ausgang ungewiss ist. Der sehnsüchtigen Liebe nach Gott zu folgen – die Entdeckung des wahren Herzens – das ist das interessanteste, faszinierendste und menschlichste Abenteuer. Die Evolution des ganzen Universums ist ein so brisantes Projekt voller Gefahren – warum sollte ausgerechnet Dein Leben davon ausgenommen sein? Und das Leben scheint so zu sein, dass alle, die den Sinn gefunden haben, Abenteurer des Herzens waren. Wir brauchen doch nicht mehr Sicherheit, sondern mehr Mut. „Mut wird zu Erlöserkraft“, sagt Rudolf Steiner. Mal ehrlich: Menschliche Herzen sterben nicht an zu viel Abenteuer. Menschliche Herzen sterben an zu viel Sicherheit.“

 

„Solange Du daran glaubst, dass Du in der Nicht-Erleuchtung – im Ego – irgendetwas Wertvolles finden kannst, wirst Du eben genau dort bleiben. Fühle einmal dieses zwanghafte Verlangen, dem Ego zuzugestehen, dass es noch für irgendetwas gut sein soll. Dieses zwanghafte Verlangen, all das Fürchterliche zu analysieren, anstatt das sinnvollste zu tun, was ein Mensch überhaupt tun kann: Sich vollständig vom Ego abzuwenden und das befreiende Erlebnis der bedingungslosen Erleuchtung in diesem Leben zu begrüssen. Diese absolute Position, diese vollständige Zuwendung zur Wirklichkeit, ist vom Standpunkt des Egos zu radikal und zu extrem. Aus der erleuchteten Perspektive ist es der Sprung in die einfachste Natürlichkeit.“

Gronbachs_197

Sebastian Gronbach lebt mit seiner Frau Fedelma, den drei Kindern und einigen seiner Schülerinnen und Schüler im Anahata-Ashram. Fragen zur persönlichen Schülerschaft kannst Du jederzeit mit seiner persönlichen Assistentin Heike Blume oder in folgender Facebookgruppe besprechen.

Die neuesten, fast täglich aktualisierten Texte & Veröffentlichungen von Sebastian findest du hier auf Facebook und hier auf seiner Website.

Heike Blume

Telefon: 0179 6759742

E-Mail: heikeblume@anahata-akademie.de

 

Was es für uns bedeutet Schüler von Sebastian zu sein:

Mein Guru hilft mir und lehrt mich die Liebe meines Herzens zu fühlen und sie so in die Welt zu tragen. Noch bin ich ein Schüler-Frischling und spüre schon jetzt, dass es viel in meinem Leben in Bewegung bringt und mich auf meinem Weg der Sehnsucht begleitet.

Eva Bellinger

Die Suche ist vorbei! Es gibt noch so viel zu tun, doch die Suche und das Leid sind vorbei, alle existenziellen Fragen verschwunden. Die Ausrichtung meines Lebens ist vollkommen klar!

Tim Poneleit

Ich habe mich nie ehrlicher, lebendiger, bodenständiger, wahrhaftiger und sinnvoller erlebt, als in einem Herzen mit meinem Guru zu stehen. Ich bin dankbar mich selbst, die Welt und Gott weniger zu langweilen!!!

Mukti Karimeh Hamdan

„Ich bin dankbar für einen Menschen, einen Guru, ein Umfeld, dass mich zu einem immer tieferen Gewahrsein und einem immer offeneren Herzen bewegt, zum Wohle der gesamten Evolution.“

David Sieverdingbeck

„Mit einer unvergleichlichen Art herzöffnend… ohne esoterischen Schnickschnack.“

Danja Werner

„Ich glaube jeder Mensch kennt die Ahnung von EINS SEIN, von bedingungsloser Liebe, von bedingungsloser Freiheit. Die Aufgabe eines wahren und vertrauenswürdigen Gurus ist es, uns aus dieser wagen Ahnung in die Gewissheit zu führen. Dieser Guru ist Sebastian Gronbach für mich. Er hält so unnachgiebig an der höchsten Wahrheit fest, dass nichts an mir bleiben kann, was der Liebe, der Freiheit oder dem EINS SEIN im Wege stehen kann. Dieser Prozess ist unglaublich brisant, zwischendurch so schmerzhaft und herausfordernd UND er ist pures Abenteuer, liebevoll und an wahrhaftiger Liebe und Zutrauen nicht zu übertreffen.“

Anneke Weiss

„Mit Sebastian habe ich die Liebe entdeckt. Nie zuvor habe ich jemanden so geliebt. Und, was noch viel wichtiger ist: Nie zuvor habe ich jemandem so vertraut. Sebastian und Fedelma sind für mich zutiefst vertrauenswürdig. Darum ist mein Leben Sebastian gewidmet und damit seiner Frau, seiner Familie, seinem Ashram, seiner Mission.“

Heike Blume

Schülerin von Sebastian zu werden bedeutet, die Suche zu beenden und zu erkennen, dass Du angekommen bist. Es bedeutet, Deine Mission anzunehmen und über Dich selbst hinauszuwachsen zum Wohle aller Wesen. Es ist das uneingeschränkte JA zum Leben.

Susanna Machowinski